Umgang mit dem Coronavirus

Aktuelle Informationen

Stand 14.04.2020, 10:00 Uhr

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

die Gesundheit unserer Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Gleichzeitig stellen wir den reibungslosen Ablauf der wichtigsten Bankdienstleistungen sicher. Dies sind insbesondere die Bargeldversorgung, die telefonische Erreichbarkeit für unsere Mitglieder und Kunden sowie die sichere Abwicklung aller Zahlungsverkehrs- und Wertpapiertransaktionen. Um die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus so gering wie möglich zu halten, ergreifen wir ab sofort folgende Maßnahmen:

  • Die meisten Bankgeschäfte lassen sich telefonisch erledigen. Auch unsere Kundenberatung wird auf telefonische Beratung umgestellt. Wir sind montags bis freitags von 08:00 bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 0441 2222-0 für Sie da. Bitte besuchen Sie unsere Geschäftsstellen nur noch in wirklich dringenden Fällen.
  • Der persönliche Service am Schalter wird auf die Geschäftsstellen Alexanderstraße (OL), Augustfehn, Brake, Edewecht, Friedrichsfehn, Osternburg (OL), Rathausmarkt (OL) und Quakenbrück beschränkt. Die genannten Geschäftsstellen sind montags bis freitags von 08:30 bis 12:30 Uhr geöffnet. Alle anderen Geschäftsstellen werden vorübergehend geschlossen. Geldautomaten und sonstige SB-Geräte bleiben weiterhin in allen Geschäftsstellen verfügbar. Die Bargeldversorgung ist sichergestellt.

 

Unsere Online-Services stehen Ihnen uneingeschränkt zur Verfügung.

Wir bitten Sie um Verständnis für die vorübergehenden Einschränkungen. Wir sind überzeugt, dass wir diese Krise gemeinsam bewältigen und freuen uns darauf, schon bald wieder wie gewohnt für Sie da zu sein. Weitere wichtige Fragen und Antworten zur Corona-Pandemie haben wir nachstehend für Sie zusammengetragen. Über aktuelle Entwicklungen halten wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden. Bleiben Sie gesund!

Ist die Volksbank auf die Auswirkungen einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus vorbereitet?

Für die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs existiert ein mehrstufiger Notfallplan für Pandemien und Epidemien. Dieser sieht vor, dass die telefonische Erreichbarkeit, das Online-Banking und sowie alle Systeme für die Abwicklung von Buchungs- und Überweisungsvorgängen sowie Wertpapieraufträgen gesichert sind. Die Maßnahmen zum Schutz unserer Mitglieder und Kunden sowie unserer Mitarbeiter passen wir dynamisch an die Entwicklung der Epidemie an.

Welche Maßnahmen ergreift die Volksbank Oldenburg derzeit konkret?
  • Sensibilisierung für Hygienemaßnahmen (z.B. häufiges Händewaschen, Nies- und Hustenetikette) und Ausstattung aller Geschäftsstellen mit Desinfektionsspendern.
  • Mobiliar und Selbstbedienungsgeräte werden regelmäßig gründlich gereinigt und desinfiziert.
  • Nach dem Motto „Lächeln ist das neue Händeschütteln“ verzichten wir zur Begrüßung auf den Handschlag und schenken Ihnen stattdessen ein freundliches Lächeln.
  • Wir verzichten bis auf Weiteres auf Kunden- oder Mitarbeiterveranstaltungen.
  • Persönlicher Kontakt in den Geschäftsstellen nur noch in dringenden Fällen.
  • Reduzierung der Service-Öffnungszeiten und vorübergehende Schließung einzelner Geschäftsstellen.
  • Umstellung der persönlichen Beratung in der Geschäftsstelle auf die telefonische Beratung.
Ich habe ein Anliegen. Wie nehme ich Kontakt auf?

Bitte besuchen Sie unsere Geschäftsstellen nur in sehr dringenden Fällen. Vieles lässt sich auch ganz einfach telefonisch klären. Rufen Sie uns gern an. Sie erreichen uns montags bis freitags von 08:00 bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 0441 2222-0.

Viele Dinge wie z.B. eine Kontoeröffnung oder den Abschluss eines Kredites können Sie auch bequem und einfach online erledigen. Eine Übersicht unserer Online-Services erhalten Sie hier: https://www.volksbank-oldenburg.de/banking-service/online-services.html

Ich habe einen Beratungstermin vereinbart. Findet der Termin statt?

Ihr Berater nimmt Kontakt zu Ihnen auf. In den meisten Fällen kann die Beratung auch telefonisch erfolgen. Möchten Sie einen Termin vereinbaren? Dann rufen Sie uns gern an. Sie erreichen uns montags bis freitags von 08:00 bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 0441 2222-0.

Bleibt meine Volksbank Filiale geöffnet?

Ab Montag, den 23.03.2020 wird der persönliche Service am Schalter auf die Geschäftsstellen Alexanderstraße (OL), Augustfehn, Brake, Edewecht, Friedrichsfehn, Osternburg (OL), Rathausmarkt (OL) und Quakenbrück beschränkt. Die genannten Geschäftsstellen sind montags bis freitags von 08:30 bis 12:30 Uhr geöffnet. Alle anderen Geschäftsstellen werden vorübergehend geschlossen. Geldautomaten und sonstige SB-Geräte bleiben weiterhin in allen Geschäftsstellen verfügbar. Die Bargeldversorgung ist sichergestellt.

Die meisten Bankgeschäfte lassen sich telefonisch erledigen. Auch unsere Kundenberatung wird auf telefonische Beratung umgestellt. Wir sind montags bis freitags von 08:00 bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 0441 2222-0 für Sie da. Bitte besuchen Sie unsere Geschäftsstellen nur noch in wirklich dringenden Fällen.

Erhalte ich weiterhin Bargeld?

Geldautomaten und andere SB-Geräte bleiben in allen Geschäftsstellen für Sie erreichbar. Zur Versorgung unserer Selbstbedienungsgeräte und Geschäftsstellen arbeiten wir mit spezialisierten Dienstleistern zusammen, die über entsprechende Notfallpläne verfügen.

Kostenlos Geld abheben können Sie bundesweit an über 18.100 Automaten der Volks- und Raiffeisenbanken. Eine Übersicht der Geldautomaten finden Sie hier.

Unser Tipp: Bezahlen Sie kontaktlos. Zwar ist eine Übertragung des Corona-Virus über Bargeld sehr unwahrscheinlich, jedoch vermeiden Sie durch das kontaktlose Bezahlen den direkten Kontakt mit vielleicht infizierten Menschen. Kontaktlose Bezahlen ist mit Ihrer girocard, der Kreditkarte oder Ihrem Smartphone möglich. Mehr Informationen finden Sie hier und hier.

Ich habe Fragen. Wie kann ich Kontakt mit der Volksbank aufnehmen?

Rufen Sie uns gern an. Sie erreichen uns montags bis freitags von 08:00 bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 0441 2222-0.

Wo finde ich aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie?

Informationen zum neuen Coronavirus für Bürger stellt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bereit. Viele Behörden und Krankenkassen haben außerdem Hotlines eingerichtet. Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen, schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein und stellt Empfehlungen für die Fachöffentlichkeit zur Verfügung.

Zahlungsreklamationen wegen Corona

Aktuell werden aufgrund der behördlichen Restriktionen wegen Corona viele Veranstaltungen und Reisen abgesagt, der Kreuzfahrt- und Flugbetrieb ist größtenteils eingestellt. Informationen zu den Reklamationsmöglichkeiten, erhalten Sie hier.

Sehr geehrte Firmenkundinnen und Firmenkunden,

die Corona-Pandemie stellt die Unternehmen in unserer Region vor große, nie da gewesene Herausforderungen. Unsere mittelständischen Kunden werden wir in dieser Krise intensiv begleiten und gemeinsam mit ihnen Lösungen erarbeiten. Die Sicherung der Unternehmensliquidität steht dabei im Mittelpunkt. Die Dauer der Krise ist derzeit noch nicht abzuschätzen. Wir werden daher unmittelbar damit beginnen, mit unseren Kunden den Liquiditätsbedarf für die nächsten Wochen zu ermitteln und sie über Kompensationsmaßnahmen der Bundesregierung, wie beispielsweise die Beantragung von Kurzarbeitergeld für die Belegschaften oder die in Aussicht gestellten Mittel der KfW-Bank zu informieren und bei der Antragsstellung zu unterstützen. Ziel ist es, Liquiditätsengpässe zu vermeiden und den bestehenden Liquiditätsbedarf so unbürokratisch wie möglich bereitzustellen. In Zeiten der Corona-Krise sind mehr denn je die genossenschaftlichen Werte gefragt – Solidarität, Selbsthilfe und regionale Ausrichtung. Gemeinsam meistern wir die schwierigen Zeiten. Von Mittelstand zu Mittelstand. 

Alle wichtigen Informationen für Firmenkunden erhalten Sie hier.